• Kontakt
  • Rottbruchstr 4 44625 Herne
  • Telefon
  • 0 23 25 - 466 252
  • Email
  • info@horstkamp-haustechnik.de

Solaranlagen

Solaranlagen – Ihr Spezialist aus Herne im Ruhrgebiet

Thermische Solaranlagen können für die Warmwasserbereitung und die Heizungsunterstützung genutzt werden – und das mit Hilfe der Sonnenenergie.

Warum eigentlich Solaranlagen?

Sie haben kaum (keine) Emissionen = aktiver Umweltschutz
Sie sind unabhängig von Energiepreiserhöhungen und Energieengpässen
Sie kommen in den Genuss von Fördermitteln. (Beratung durch uns)

Die Funktionsweise:


Ihre Vorteile:

Wir verwenden ausschließlich hochwertige und innovative Produkte, d. h. für Sie, von der Schwerkraftsolaranlage(*) über Thermosiphonspeicher(**) bis zur hydraulischen Einbindung von regenerativen Wärmeerzeugern (z.B. einer Wärmepumpe oder Brennwerttechnik).

Sie haben bereits einen Wasserspeicher installiert und möchten Ihre Anlage nun mit einem Sonnenkollektor aufrüsten? Auch hierfür haben wir für Sie die richtige Lösung.Sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da!

(*) Schwerkraftsolaranlage
Die Kollektoren befinden sich auf oder unter dem Dach. Auf diesen wird ein liegender Doppelmantelspeicher montiert. Die durch UV-Strahlung im Kollektor erwärmte Solarflüssigkeit steigt durch die Schwerkraft (Thermodynamik) durch die Steigleitungen nach oben in den äußeren Mantel des Speichers. Über den großflächigen Mantel-Wärmetauscher wird die Energie an das Wasser im Innen-Mantel übertragen. Mit dem Multi-Flow-Kollektor (reflexfreies, stabiles Anti-Hagel-Solarglas) erreicht das Gesamtsystem einen Wirkungsgrad von bis zu 70%.

(**) Thermosiphonspeicher Das Prinzip des Thermosiphon-Speichers ist so einfach wie wirkungsvoll: Das Wasser wird von oben nach unten erwärmt. Ohne sich mit dem kalten Wasser zu vermischen, steigt das erwärmte Wasser von unten durch das Thermosiphonrohr nach oben. Das „interne Ladesystem“ mit thermischen Klappen sorgt für eine gezielte Beladung des Speichers. So wird die Solarenergie noch besser genutzt und das Nachheizen durch den Heizkessel zusätzlich minimiert.


Vakuumröhren mit Spiegel in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Flachdachmontage Bauvorhaben Recklinghausen Baujahr 2008
Vakuumröhren mit Spiegel in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Flachdachmontage Bauvorhaben Recklinghausen Baujahr 2008
Vakuumröhren mit Spiegel in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Schrägdachmontage Bauvorhaben Oer-Erkenschwick Baujahr 2008
Vakuumröhren mit Spiegel in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Schrägdachmontage Bauvorhaben Oer-Erkenschwick Baujahr 2008
8 Quadratmeter Vakuumröhren mit Spiegel in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Bauvorhaben Haltern am See  Baujahr 2008
8 Quadratmeter Vakuumröhren mit Spiegel in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2008
Thermische Solaranlage zur Unterstützung der Luftwärmepumpe Vier Stück Bioenergieteam A1 Kollektoren Bauvorhaben Haltern am See  Baujahr 2008
Thermische Solaranlage zur Unterstützung der Luftwärmepumpe Vier Stück Bioenergieteam A1 Kollektoren Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2008
Thermische Solaranlage zur Unterstützung der Luftwärmepumpe Vier Stück Hochleistungs-Flachkollektoren Bauvorhaben Waltrop  Baujahr 2008
Thermische Solaranlage zur Unterstützung der Luftwärmepumpe Vier Stück Hochleistungs-Flachkollektoren Bauvorhaben Waltrop Baujahr 2008
Vakuumröhren Solvis Luna Bauvorhaben Recklinghausen Baujahr 2008
Vakuumröhren Solvis Luna Bauvorhaben Recklinghausen Baujahr 2008
Thermische Solaranlage für die Warmwasserbereitung Zwei Stück Buderus SKN Bauvorhaben Haltern am See  Baujahr 2006
Thermische Solaranlage für die Warmwasserbereitung Zwei Stück Buderus SKN Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2006
Großflächenindachkollektor nach ISO/DIS 9806-2 Kollektor Mindestenergiertrag 525KWh/m²/a Freie inviduelle und archektonische Gestaltung in Form  und Farbe Vor der Dacheindeckung  Bauvorhaben Haus Dülmen Baujahr 2006
Großflächenindachkollektor nach ISO/DIS 9806-2 Kollektor Mindestenergiertrag 525KWh/m²/a Freie inviduelle und archektonische Gestaltung in Form und Farbe Vor der Dacheindeckung Bauvorhaben Haus Dülmen Baujahr 2006
Großflächenindachkollektor nach ISO/DIS 9806-2 Kollektor Mindestenergiertrag 525KWh/m²/a Freie inviduelle und archektonische Gestaltung in Form  und Farbe Nach der Dacheindeckung Bauvorhaben Haus Dülmen Baujahr 2006
Großflächenindachkollektor nach ISO/DIS 9806-2 Kollektor Mindestenergiertrag 525KWh/m²/a Freie inviduelle und archektonische Gestaltung in Form und Farbe Nach der Dacheindeckung Bauvorhaben Haus Dülmen Baujahr 2006
Drei Flachdachkollektoren Solar Diamant SKS zur Warmwasserbereitung Bauvorhaben Herne Baujahr 2000
Drei Flachdachkollektoren Solar Diamant SKS zur Warmwasserbereitung Bauvorhaben Herne Baujahr 2000
Fünf Flachdachkollektoren Solar Diamant Bauvorhaben Oberhausen Baujahr 1999 Für Warmwasser und Heizung
Fünf Flachdachkollektoren Solar Diamant Bauvorhaben Oberhausen Baujahr 1999 Für Warmwasser und Heizung
Drei Flachkollektoren zur Warmwasserbereitung Bauvorhaben Mühlheim Baujahr 2001
Drei Flachkollektoren zur Warmwasserbereitung Bauvorhaben Mühlheim Baujahr 2001
Vakumröhrenkollektor Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2001
Vakumröhrenkollektor Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2001
Vakuumröhrenkollektor Solvis Luna Flachdachmontage Bauvorhaben Bochum Baujahr 2007
Vakuumröhrenkollektor Solvis Luna Flachdachmontage Bauvorhaben Bochum Baujahr 2007
Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F-5852-I  In Kombination mit der Solvis Max Wärmepumpe Bauvorhaben Dortmund Baujahr 2008
Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F-5852-I In Kombination mit der Solvis Max Wärmepumpe Bauvorhaben Dortmund Baujahr 2008
Außenluft-Wärmepumpe LW 100A mit Solaranlage  8m² Vakuumröhren Bauvorhaben Bochum Baujahr 2008
Außenluft-Wärmepumpe LW 100A mit Solaranlage 8m² Vakuumröhren Bauvorhaben Bochum Baujahr 2008
Vakuumröhren in Kombination mit einer Luftwärmepumpe  Schrägdachmontage Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2009
Vakuumröhren in Kombination mit einer Luftwärmepumpe Schrägdachmontage Bauvorhaben Haltern am See Baujahr 2009
Vakuumröhren in Kombination mit einer Sole-Wasser Wärmepumpe Flachdachmontage Bauvorhaben Herne Baujahr 2009
Vakuumröhren in Kombination mit einer Sole-Wasser Wärmepumpe Flachdachmontage Bauvorhaben Herne Baujahr 2009
Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F- 552 I in Kombination  mit der Solvis Max Wärmepumpe Bauvorhaben Bochum Baujahr 2009
Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F- 552 I in Kombination mit der Solvis Max Wärmepumpe Bauvorhaben Bochum Baujahr 2009
3 Stück Solarkollektoren Alpha-Innotec Typ: ASK 26 zur Warmwasserbereitung Bauvorhaben Dortmund Baujahr 2009
3 Stück Solarkollektoren Alpha-Innotec Typ: ASK 26 zur Warmwasserbereitung Bauvorhaben Dortmund Baujahr 2009
Unterkonstruktion für 2 Stck. Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F-652-I-AR. Bauvorhaben Castrop-Rauxel Baujahr 2010
Unterkonstruktion für 2 Stck. Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F-652-I-AR. Bauvorhaben Castrop-Rauxel Baujahr 2010
Solaranlage auf der Unterkonstruktion montiert.  2 Stck. Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F-652-I-AR. In Kombination mit der Solvis Max Brennwertanlage 750 Liter Bauvorhaben Castrop-Rauxel Baujahr 2010
Solaranlage auf der Unterkonstruktion montiert. 2 Stck. Großflächen Flachkollektoren Solvis Fera F-652-I-AR. In Kombination mit der Solvis Max Brennwertanlage 750 Liter Bauvorhaben Castrop-Rauxel Baujahr 2010
Außenluft Solar Wärmepumpe LW 90 A Solar.  Wärmeentzug aus der Außenluft und Solarkollektoren. Besonderheit: Die Solarenergie wird ab einer bestimmten Temperatur auf den Kältekreis der Wärmepumpe übertragen Bauvorhaben: Castrop-Rauxel Baujahr 2009
Außenluft Solar Wärmepumpe LW 90 A Solar. Wärmeentzug aus der Außenluft und Solarkollektoren. Besonderheit: Die Solarenergie wird ab einer bestimmten Temperatur auf den Kältekreis der Wärmepumpe übertragen Bauvorhaben: Castrop-Rauxel Baujahr 2009
Flachkollektoren von Alpha Innotec Typ:ASK 26 in Kombination  mit der Solar-Luft-Wärmepumpe LW 90 A Solar Bauvorhaben: Castrop-Rauxel Baujahr 2009
Flachkollektoren von Alpha Innotec Typ:ASK 26 in Kombination mit der Solar-Luft-Wärmepumpe LW 90 A Solar Bauvorhaben: Castrop-Rauxel Baujahr 2009
Solar Wärmepumpe LW 90 Solar.  Wärmeentzug aus der Außenluft und Solarkollektoren. Besonderheit: Die Solarenergie wird ab einer bestimmten Temperatur auf den Kältekreis der Wärmepumpe übertragen Bauvorhaben: Oer-Erkenschwick Baujahr 2010
Solar Wärmepumpe LW 90 Solar. Wärmeentzug aus der Außenluft und Solarkollektoren. Besonderheit: Die Solarenergie wird ab einer bestimmten Temperatur auf den Kältekreis der Wärmepumpe übertragen Bauvorhaben: Oer-Erkenschwick Baujahr 2010
Flachkollektoren von Alpha Innotec Typ: ASK 26 in Kombination mit der Solar-Luft-Wärmepumpe LW 90 Solar Bauvorhaben: Oer-Erkenschwick Baujahr 2010
Flachkollektoren von Alpha Innotec Typ: ASK 26 in Kombination mit der Solar-Luft-Wärmepumpe LW 90 Solar Bauvorhaben: Oer-Erkenschwick Baujahr 2010
Anlieferung Flachdachkollektor-Indach-CS-Design 10,9 m², Gewicht ca. 320 Kg Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Anlieferung Flachdachkollektor-Indach-CS-Design 10,9 m², Gewicht ca. 320 Kg Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Kranmonage des Kollektors Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Kranmonage des Kollektors Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Kollektor-Annahme auf dem Dach Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Kollektor-Annahme auf dem Dach Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Flachkollektor-Indach montiert Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Flachkollektor-Indach montiert Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer Baujahr 2010
Kollektoransicht vom Garten aus Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer 2010
Kollektoransicht vom Garten aus Bauvorhaben: Gelsenkirchen-Buer 2010
Vakuumröhren für die Kombination mit einer  Luftwärmepumpe darunter Photovoltaikanlage 4,8 KWp 20 Stück a2peak Module 200 Watt Mono  7 Module auf Südseite sichtbar, 13 Module nicht sichtbar auf Süd-/Westseite  Bauvorhaben: Recklinghausen 2011
Vakuumröhren für die Kombination mit einer Luftwärmepumpe darunter Photovoltaikanlage 4,8 KWp 20 Stück a2peak Module 200 Watt Mono 7 Module auf Südseite sichtbar, 13 Module nicht sichtbar auf Süd-/Westseite Bauvorhaben: Recklinghausen 2011
Anfragen, kontaktieren Sie uns für Ihre Anregungen und Wünsche